Prüfung z. Hundetrainer*in & Hundeverhaltensberater*in

Nächster Prüfungtermin: 16. & 17. Februar 2019

Die interne ein- bzw. zweitägige Prüfung (ab 4 Prüflingen 2-tägig) besteht aus folgenden Inhalten:

  • Theoeretischer Test mit 80 Fragen im Single-Choice-Verfahren
  • Erstellen eines Trainingsplans
  • Ausführen des Trainingsplans im Rahmen eines Gruppentrainings mit 3 Mensch-Hund-Teams
  • Halten eines 10-minütigen Kurzvortrages zu einem per Los gezogenen Thema rund um den Hund
  • Führen eines 20-minütigen Beratungsgesprächs zu einem gängigen Problemverhalten inkl. Managementmaßnahmen und Trainingsvorschlag
  • Videoanalysen zum Thema "Ausdrucksverhalten des Hundes"

Die erfolgreichem Bestehen erhalten die Absolventen ein Prüfungszertifikat.

Die Inhalte der Ausbildung und die Prüfung orientieren sich an den Anforderungen zur Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 8 f TierschG.

Anmeldeschluß für die Prüfung ist jeweils 7 Tage vorher. Anmeldungen, die später eingehen, können nicht berücksichtigt werden!